*** Highlight ***

Brandenburg

  • 3.Platz Gina Marie Mauer (1.BKSV) Kumite U21 -61kg
  • 3.Platz Florian Misera (HSV Cottbus) Kumite Junioren -76kg
  • 3.Platz Kumite Team Junioren Florian Misera
  • 5.Platz Georgio Schmidt (1.BKSV) Kumite U21 -60kg
  • 5.Platz Lena Holm (HSV Cottbus) Kata Weiblich U21 
Weiterlesen...

KDB | Termine

Samstag Juli 1 - ganztägig/OpenEnd
KDB-Tag 2017
Landkostarena, Goethestraße 17, Bestensee
Samstag Juli 1, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag Juli 8 - ganztägig/OpenEnd
3. Brandenburger SV-Tag für SV u. SB
Sporthalle Steinweg-Schule, Steinweg 11, 14532 Kleinmachnow
Samstag Juli 8 - ganztägig/OpenEnd
Rangliste
Sporthalle Platenenring, 14547 Beelitz
Samstag Juli 8, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag Juli 15, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag Juli 15, 15:00 -
Karate in der DDR | T. Züllich
15569 Woltersdorf, Hochlandstr. 11A (im Bistro)
Samstag Juli 22, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Sonntag Juli 23 - ganztägig/OpenEnd
GST Berufsgruppen
Bruchsal
Sonntag Juli 23 - ganztägig/OpenEnd
GST Berufsgruppen
Bruchsal
Sonntag Juli 23 - ganztägig/OpenEnd
GST Berufsgruppen
Bruchsal
Samstag Juli 29, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag August 5, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag August 12, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag August 19, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Sonntag August 20 - ganztägig/OpenEnd
Burg Rabenstein
Rabenstein
Sonntag August 20 - ganztägig/OpenEnd
Burg Rabenstein
Rabenstein
Sonntag August 20 - ganztägig/OpenEnd
Burg Rabenstein
Rabenstein
Sonntag August 20 - ganztägig/OpenEnd
Burg Rabenstein
Rabenstein
Sonntag August 20 - ganztägig/OpenEnd
Burg Rabenstein
Rabenstein

save the date & more...

Wahnsinnige Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse!!

 

Am Wochenende vom 17 – 18 März fanden die alljährlichen Deutschen Meisterschaften in Erfurt statt. Das Brandenburger Team bestand aus den Kata Startern Sarah Gruber und David Strauß. Die Kumite Starter Tobias Lorenz, Marvin Mauer, Daniel Kschammer, Lisa Ribguth, Lena Ribguth, Laura Bustian wurden bei den Team Wettkämpfen von Jonathan Horne, Daniel Saar, Niklas Quint, Enrico Höhne und Matthias Tausch unterstützt.

Vor allem für Tobias, Marvin, Daniel und Lena waren diese Deutschen Meisterschaften etwas Besonderes, da Sie gerade Altersbedingt in die Leistungsklasse hochgerutscht sind. Ihr Heimtrainer Bodo Pippel hat Sie jedoch besonders auf diese Meisterschaft vorbereitet.

 

Am Samstag fanden die Einzelwettkämpfe für die Kumite Starter und die Kata Damen Einzel statt.

Am Morgen war Sarah Gruber die Erste, die an den Start ging. Sie hatte sich Monate auf die Deutsche Meisterschaft vorbereitet und hat im Vorfeld viele Turniere besucht, um sich langsam aber sicher in Topform zu bringen. Leider hat sich das harte Training nicht in eine Medaille ausgezahlt, aber mit der Leistung kann man sehr zufrieden sein.

In der Klasse -60 Kg starteten Tobias Lorenz und Daniel Kschammer. Tobias hatte in der ersten Runde ein Freilos und musste sich leider im zweiten Kampf sehr knapp geschlagen geben. Das Abenteuer Leistungsklasse liegt noch vor ihm und wir können von ihm noch viel erwarten. Daniel war zeitgleich auf der andern Kampffläche am Start. Es war sein Tag und er könnte alle Kämpfe bis zum Einzug in das Finale für sich entscheiden. Um den Einzug in das Finale stand ihm Alexander Heimann, mehrfacher Medaillengewinner bei Europameisterschaften und A-Kader Athlet des Deutschen Karate Verbandes, gegenüber. Diesen noch ungleichen Kampf konnte Daniel nicht für sich entscheiden. In der Trostrunde hat er nichts anbrennen lassen und holte sich überlegt und konzentriert den 3. Platz. Grandiose Leistung für den 17jährigen!!!

In der Gewichtsklasse -55 Kg bei den Damen war Lisa Ribguth an Start gegangen. Die Fünftplatzierte des letzten Jahres war hochmotiviert und in Topform. Sie musste sich leider unglücklich in der 2. Runde geschlagen geben. Schade für Sie, aber auch von ihr wissen wir, dass Sie wieder angreifen wird um nächstes Jahr nach den Medaillen zu greifen.

In der Klasse -68 Kg der Frauen war Lena Ribguth am Start. Sie ist Nationalkaderathleten und war bei den Europameisterschaften in Baku dabei gewesen und unter den Top 10 platziert. Sie ist ein aufgehender Stern und wird von dem Bundestrainer in höchsten Tönen gelobt. Sie hat sich souverän in den Vorkämpfen bis zum Einzug in das Finale durchgekämpft und ihren Gegnerinnen keine Chance gelassen. Im Einzug in das Finale stand ihr Maria Weiß, Weltmeisterin und amtierende Deutsche Meisterin, gegenüber. Sie hat den Kampf aufgenommen und ihn nur sehr knapp im Hantei (Kampfrichterentscheid) verloren. Wirklich sehr schade, aber den 3. Platz hat sie sich nicht nehmen lassen und für die 17jährige sieht die Zukunft rosig aus. Wir wünschen ihr nur das Beste!!!

In der Klasse -84 Kg der Männer war Florian Colmsee an den Start gegangen. Er war Topfit, nur eine Erkältung in der letzten Woche hat ihn doch ziemlich beeinträchtigt. Er hat sich trotzdem zusammengerissen und sich an den Start gewagt. Er verlor in der dritten Runde gegen den am Ende zweitplatzierten Stefano Pluto und konnte in der Trostrunde mit dem 7. Platz super stolz auf seine Leistung sein.

Bei den -75 Kg startete Marvin Mauer. Er gewann seinen ersten Kampf souverän und überlegen. Er wurde letztes Jahr Deutscher Meister bei den Junioren. Nach dem gewonnen Kampf musste er sich leider schon in der zweiten Runde im Hantei geschlagen geben. Sehr schade, aber auch von ihm war am Wochenende noch viel zu sehen.

Laura Bustian startet in der Gewichtsklasse +68 Kg. Sie hatte sich viel vorgenommen. In den letzten Jahren konnte Sie immer wieder Medaillen auf den Deutschen Meisterschaften für sich verbuchen. In diesen Jahr hat sie sich super vorbereitet, wurde aber 3 Wochen vor dem Turnier durch eine Verletzung gestoppt. Sie hat sich trotzdem an den Start gewagt und wurde am Ende beeindruckende drittplatzierte und musste sich nur Monique Puscher der Deutschen Meisterin geschlagen geben. Super Leistung.

Die Ausbeute am Samstag waren also 3 x 3. Platz, 1x 7 Platz und viele positive Eindrücke.

 

Lesen Sie morgen die Ergebnisse und Erlebnisse der Mannschaftswettbewerbe.


 

Es darf an dieser Stelle gern kommentiert - und gratuliert werden ...