Brandenburg

Erfolgreiche Landesmeisterschaft in Bestensee

Am vergangenen Sonnabend, den 13.10.2018 fanden in Bestensee die offenen Landesmeisterschaften Land Brandenburg statt.

Mit fast 300 Wettkämpfern aus 40 Vereinen, unter anderem aus Russland und Italien, sowie etwa 400 Nennungen in 62 Kategorien, war es die am stärksten besetzte Landesmeisterschaft der zurückliegenden Jahre.

Der Bürgermeister der Gemeinde Bestensee ließ es sich auch nicht nehmen, ein Grußwort an alle Wettkämpfer zu richten.

Eine hervorragende Organisation durch den Ausrichter SC Karate Bestensee e.V., sowie die Hintergrundarbeit durch den 1. BKSV e.V., ließ die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden.

An dieser Stelle möchte sich der Dachverband bei allen in der Organisation Involvierten bedanken. Es war ein gelungener Wettkampftag mit einer super Rundumversorgung.
Weiterlesen...

KDB | aktiv

KDB | Termine

Samstag Dezember 15, 12:00 - 15:00 Uhr
Kadertraining | Kata
"Großes Dojo", Landesstützpunkt Hoppegarten, Lindenallee 47, 15366 Hoppegarten.
Samstag März 30, 08:00 - 22:00 Uhr
2019 | KoshinkanDay
Sport- und Bildungszentrum Lindow , Granseer Straße 10, 16835 Lindow (Mark)

save the date & more...

Arawaza Cup 2015 in Halle

Am 09.05.2015 trafen sich zum 3. Mal viele Karateka aus verschiedenen Landesverbänden aus dem Bundesgebiet sowie angrenzenden Nachbarländern zum Turnier in Halle.
In der Kategorie Kata starteten Josi Hamann und Isabell Eichmann aus Prenzlau, Nico Bohnenstengel, Ole Scherer und Lorenz Spahn aus Beelitz, Sarah Kruber aus Cottbus, Mandy Napierai und Thanh Tu Tran aus Bestensee.


Die Ergebnisse zeigen eine sehr gute Kata Arbeit in den einzelnen Vereinen:
 
1. Platz
 
Josi Hamann und Nico Bohnenstengel
 
3. Platz
 
Sarah Kruber, Lorenz Spahn und Ole Scherer.
 
Glückwunsch vom Landesverband an alle Platzierten und weiterhin viel Erfolg in den folgenden Turnieren.
Klasse Leistung!!!
 
Thomas Holm
LT Kata KDB


Anmerkung der Redaktion: 
Erfreulicherweise haben wir noch einen weiteren Erlebnisbericht, den wir Euch nicht vorenthalten wollen, verbunden mit dem Hinweis, dass hier weitere Erlebnisse dokumentiert sind.