Brandenburg

KDB | Termine

Samstag Oktober 20 - ganztägig/OpenEnd
HungariaOpen
Budapest
Sonntag Oktober 21, 11:00 - 14:00 Uhr
Kadertraining | Kata
"Großes Dojo", Landesstützpunkt Hoppegarten, Lindenallee 47, 15366 Hoppegarten.
Samstag Oktober 27 - ganztägig/OpenEnd
Harzmeisterschaft
Samstag Oktober 27, 10:00 - 15:00 Uhr
SV-Karate & Krav-Maga
Landkostarena, Goethestr. 17, 15741 Bestensee
Samstag November 3, 10:00 - 13:00 Uhr
Kadertraining | Kumite
Landesleistungsstützpunkt "Brandenburg", Sophienstraße 49, 14772 Brandenburg an der Havel
Samstag November 10 - ganztägig/OpenEnd
DM Schüler
Ilsenburg
Sonntag November 11 - ganztägig/OpenEnd
DM Masters
Ilsenburg
Samstag November 17 - ganztägig/OpenEnd
LitauenOpen | RigaOpen
Samstag November 17, 12:00 - 15:00 Uhr
Kadertraining | Kata
"Großes Dojo", Landesstützpunkt Hoppegarten, Lindenallee 47, 15366 Hoppegarten.
Samstag November 24, 11:00 - 15:00 Uhr
DAN-Shakai auf Bundesebene
Sporthalle der Grundschule im Bornstedter Feld, Jakob-von-Gundling Straße 25, 14469 Potsdam
Samstag Dezember 1 - ganztägig/OpenEnd
KDB | Verbandstag
Brandenburg/Havel
Samstag Dezember 1 - ganztägig/OpenEnd
Kadertraining | Kata | Jahresabschlusstraining
"Großes Dojo", Landesstützpunkt Hoppegarten, Lindenallee 47, 15366 Hoppegarten.
Samstag Dezember 15, 12:00 - 15:00 Uhr
Kadertraining | Kata
"Großes Dojo", Landesstützpunkt Hoppegarten, Lindenallee 47, 15366 Hoppegarten.

save the date & more...

2015 LM | Anmerkung des Vizepräsidenten

Die diesjährige Landesmeisterschaft wurde am 19.09.2015 vom 1. BKSV in der Dreifelderhalle am Marienberg in Brandenburg ausgerichtet. Mit der Unterstützung der vielen fleißigen Eltern und Athleten war die LM organisatorisch und auch sportlich ein gelungenes Turnier.

Da es eine offene Landesmeisterschaft war, konnten wir auch Vereine aus Sachsen Anhalt, Berlin, Rostock und Pinneberg begrüßen. Leider haben wir nicht die gewünschte Anzahl an Startern bekommen.

Minimal sollte eine LM schon mit 200 – 300 Startern besetzt sein.
Wir hatten bei dieser LM nur 152 Nennungen.


Dies ist vor allem den ausgefallen Turnieren des letzten bzw. diesen Jahres zu schulden. Aber auch der Führung des alten Präsidiums, welches vergessen hatte den Wettkampfsport attraktiv zu machen. So konnten nur von den 96 ausgeschriebenen Kategorien, 48 Kategorien besetzt werden. Von diesen 48 Kategorien wurde auch noch ein großer Teil der Klassen mit nur einem Starter besetzt. Dennoch war erfreulich das wenigstens 20 Vereine ihre Athleten schickten.

Anbei die Auswertungen

Medaillen Verein 1.Platz 2.Platz 3.Platz
24 1.Brandenburger Kampfsportverein e.V.   17 6 1
10 SC Dynamo Hoppegarten   5 2 3
7 Bushido Beelitz e.V.   2 1 4
7 Kimura Karate Eberswalde   2 1 4
7 Sho Dan Sha Kai Brandenburg   2 1 4
6 BSG Stahl Eisenhüttenstadt 1 3 2
6 Ki Dojo   4 1 1
5 SC Karate Beestensee   1 2 2
5 SG Breiselang   1 2 2
4 Karate Do Verein Zanshin Magdeburg   1   3
4 KSC ASASHI Spremberg   2 1 1
4 Sakura Senftenberg   2 1 1
3 HSV Cottbus   1 1 1
3 Shotokan Karate Dojo Nobunaga Prenzlau   1 2  
2 TSV Rostock   1   1
2 VfL Pinneberg   1 1  
2 Zen Gardelegen   2    


In den Altersklassen war ein deutlicher Abwärtstrend zu verzeichnen. Die Altersklassen U11 bis U14 waren am besten besetzt. Dies läßt natürlich für die Zukunft hoffen. Auch zeigt uns das, dass die Ranglistenturniere eine gute Vorbereitung auf den Wettkampfsport sind. Sportlich war zu erkennen, dass die Leistungsstützpunkte Cottbus und Brandenburg eine sehr gute Arbeit machen. Aber auch Dynamo Hoppegarten glänzte mit guten Leistungen.


Die Ausschreibung über das Turnier „Sportdata" sollte in Zukunft fester Bestandteil der Turniere im Land werden. Diese Ausschreibungen werden in ganz Deutschland verfolgt und wenn die LM wieder ein etabliertes Turnier wird, können wir sicherlich mit 200-300 Startern rechnen.


Leider sind die Kampfrichter der größte Kostenfaktor auf unserer Landesmeisterschaft. Da wir nur wenige eigene im Land haben müssen wir uns diese natürlich aus den anderen umliegenden Verbänden holen. Für das nächste Jahr wünsche ich mir noch mehr Beteiligung aus unseren eigenen Vereinen und vielleicht auch die Bereitschaft des einen oder anderen Trainers bzw. Athleten sich zum Landeskampfrichter ausbilden zu lassen.

Vielen Dank noch einmal an alle Kampfrichter, Athleten, Trainer, unserem Ärzteteam und die fleißigen Helfer!!!

Bodo Pippel
KDB-Vizepräsident (Sport)