Brandenburg

Am vergangenen Sonnabend, den 30.09.2017, richtete der Karate Dachverband Land Brandenburg nach einjähriger Pause wieder die offenen Landesmeisterschaften aus. Zu den Wettkämpfen reisten insgesamt 27 Vereine mit etwa 190 Karatekas an. Der 1. Brandenburger Kampfsportverein war mit 14 Karatekas vom Kinder- bis Erwachsene-Bereich präsent.
Weiterlesen...

KDB | aktiv

KDB | Termine

Samstag Juli 29, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag Juli 29, 11:30 - 14:30 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Samstag August 5, 11:30 - 15:00 Uhr
Kadertraining
Cottbus
Freitag Oktober 20 - ganztägig/OpenEnd
GST Kids
Brandenburg/Havel
Freitag Oktober 20, 08:30 - 00:00 Uhr
Gewaltschutztrainer/-in für Berufsgruppen
Landesleistungsstützpunkt für Karate, Sophienstrasse 49, 14772 Brandenburg a.d.H.
Samstag Oktober 21 - ganztägig/OpenEnd
DM Schüler
Freitag Oktober 20 - ganztägig/OpenEnd
GST Kids
Brandenburg/Havel
Freitag Oktober 20, 08:30 - 00:00 Uhr
Gewaltschutztrainer/-in für Berufsgruppen
Landesleistungsstützpunkt für Karate, Sophienstrasse 49, 14772 Brandenburg a.d.H.
Sonntag Oktober 22 - ganztägig/OpenEnd
DM Masterklasse
Freitag Oktober 20 - ganztägig/OpenEnd
GST Kids
Brandenburg/Havel
Freitag Oktober 20, 08:30 - 00:00 Uhr
Gewaltschutztrainer/-in für Berufsgruppen
Landesleistungsstützpunkt für Karate, Sophienstrasse 49, 14772 Brandenburg a.d.H.
Samstag Oktober 28 - ganztägig/OpenEnd
SV V/2017
Mendig
Samstag Oktober 28 - ganztägig/OpenEnd
SV V/2017
Mendig
Samstag November 11 - ganztägig/OpenEnd
SV VI/2017
Bruchsal
Samstag November 11, 11:00 -
MV - Mitgliederversammlung
Sophienstraße 49 in 14770 Brandenburg/Havel
Samstag November 11, 13:00 - 14:00 Uhr
Stilrichtungsversammlung | Shotokan
Sophienstraße 49, 14770 Brandenburg
Samstag November 11 - ganztägig/OpenEnd
SV VI/2017
Bruchsal
Samstag November 18, 10:00 -
Rangliste
Sporthalle in der Walther-Ausländer-Straße, 14772 Brandenburg/Havel
Samstag November 25, 08:00 - 17:00 Uhr
RigaOpen
Samstag November 25, 10:00 - 14:00 Uhr
Weihnachtslehrgang | Shotokan
Oberschule Brück, große Turnhalle, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 1, 14822 Brück

save the date & more...

KDB-Tag 2013

Ein Eindruck eines (NOCH-) Nicht-Karatekas vom KDB-Tag 2013 in Brandenburg/Havel...

Am vergangenen Wochenende (18.10.2013) haben wir das große Vergnügen gehabt, unseren Karate-Sport der Öffentlichkeit vorzustellen. 
Zu allererst habe ich festgestellt, dass auch der KDB-TAG in diesem Jahr mit viel Liebe organisiert worden sein muss... Direkt am Eingang sind alle Teilnehmer von  einer sehr liebevoll ausgerichteten Verpflegung empfangen worden, welches direkt von den Elternteilen und Vereinsmitgliedern des 1. BKSV organisiert worden ist.

Kurz vor der offiziellen Begrüssung durch unseren unseren Präsidenten Volkmar Ritter haben sich alle Karateka wie gewohnt mit höchster Disziplin aufgestellt und der Eröffnung gelauscht.

Alle Referenten des diesjährigen KDB-Tages haben ebenfalls die sportlich begeisterten Athleten begrüßt. Mit vollständiger Bewunderung war von allen Seiten festzustellen, dass das Durchschnittsalter stark gesunken ist. Wir haben scheinbar einen enormen Zuwachs an jungen begeisterten Athleten. Ein absolut erfreuliches und zugleich zukunftssicheres Zeichen in Hinblick auf eine offizielle Würdigung des Karatesports in Richtung Olympia und weiterer internationaler Präsenz unseres Sports.

Durch den sehr knappen Zeitplan haben sich im Anschluss die Referenten und Landestrainer direkt an die Arbeit gemacht. Von der Tribüne aus, hat man ein wunderbaren Einblick über das sportliche geschehen gehabt. Die große Dreifeld-Halle wurde durch ein Netz in drei Bereiche aufgeteilt, unsere Athleten sind in entsprechende Positionen gegangen.

Kinderturnier | die Jugendarbeit

Besonders erfreulich war aus meiner Sicht, die große Teilnahme an unserem Höhepunkt "Kinderturnier".
Viele neue kleine und junge Karatekas haben mit ausgesprochen viel Disziplin und enorm sichtbarem Spaß an diesem Ereignis teilgenommen. Die Kinder waren hochmotiviert, die Auszeichnungen der Preise in Form von z.B. Urkunden spornte die jungen Athleten weiter an. Ausgesprochen erfreulich war zu beobachten, mit welcher Leidenschaft und Spaß unser Jugendreferent - Herr Thomas Schulze - konstruktiv auf die jungen Kinder eingewirkt hat. Mit viel Fingerspitzengefühl, Einfühlungsvermögen und seiner charmant motivierenden Art ist es ihm sichtbar gelungen, die Kinder zu begeistern. 
Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer und Eltern kamen unmittelbar nach und auch schon während der Veranstaltung. Ein prima Erfolg für diese vorbildliche Jugendarbeit. Ein kollegiales Dankeschön an dieser Stelle!

Impressionen vom Kinderturnier unter der Leitung unseres
Jugend-/Schulsportreferenten: Thomas Schulze


2013-10-19 11.51.21
2013-10-19 11.51.58
2013-10-19 11.53.25
2013-10-19 12.48.12
2013-10-19 12.54.21
2013-10-19 12.54.25
2013-10-19 12.54.32
2013-10-19 12.54.55
2013-10-19 12.55.26
2013-10-19 12.56.19
2013-10-19 13.11.44
2013-10-19 13.12.09
2013-10-19 13.12.13
_DSC2114
_DSC2116
_DSC2117
_DSC2121
01/17 
start stop bwd fwd


mit der anschliessenden Siegerehrung der jungen Karateka

2013-10-19 13.02.08
2013-10-19 13.03.38
2013-10-19 13.04.42
2013-10-19 13.04.47
2013-10-19 13.05.01
2013-10-19 13.06.10
2013-10-19 13.07.03
2013-10-19 13.07.08
2013-10-19 13.07.17
2013-10-19 13.07.22
2013-10-19 13.08.08
2013-10-19 13.08.17
2013-10-19 13.08.24
2013-10-19 13.08.31
2013-10-19 13.08.37
01/15 
start stop bwd fwd


Bereich Kata | Thomas Holm - Landestrainer

Äußerst erfreulich waren auch die verschiedenen Trainingseinheiten unseres Landestrainers Kumite - Herrn Thomas Holm (HSV Cottbus e. V.). In diesen Trainingseinheiten wurden beispielsweise behandelt:

  • 1. TE Schwerpunkt Unterstufen Kata "Heian Nidan" mit Beispielen für Anwendung
  • 2. TE Schwerpunkt Kata im Wettkampfsport - Übung von Einzeltechniken und Kombinationen
  • 3. TE Schwerpunkt Kata "kankudai" (Mittelstufe) und "Gangaku" (Oberstufe), Abläufe festigen, Kata einschleifen, Wettkampfform üben
Besonders erwähnenswert ist, dass es die Möglichkeit gegeben hat, für alle Stufen mit zu trainieren, Bekanntes zu wiederholen oder Neues zu lernen. Festzustellen war, dass auf absolut allerhöchstem Niveau mit entsprechend hoher Disziplin unter anderem der Kata-Kader, langjährige Trainer und auch Betreuer mit sehr hoher Beteiligung diese TEs verfolgt und sogar mittrainiert haben.

Dieses Geschehen habe ich direkt von der Tribüne beobachtet. Ein klein wenig hat das ausgesprochen hohe technische Niveau den Stil eines großen Dojos gehabt, wie man es aus diversen Material-Art-Filmen kennt. Die mir aufgefallene Disziplin aller Athleten und sichtbare Professionalität habe ich als gänsehautverdächtig empfunden. Meine Begeisterung als (Noch-)Nicht-Karateka wächst zunehmend. 

Anbei ein kleiner Auszug von Impressionen aus der Arbeit unseres
Kata-Landestrainers: Thomas Holm

2013-10-19 11.51.01
2013-10-19 12.48.30
2013-10-19 12.48.37
2013-10-19 12.48.43
_DSC2099
_DSC2100
_DSC2101
_DSC2102
_DSC2103
_DSC2104
_DSC2105
_DSC2107
_DSC2111
_DSC2112
_DSC2113
_DSC2143
_DSC2144
01/17 
start stop bwd fwd


Trainier-Lizenzen | Prüferversammlung und Richtlinen

Wir haben den KDB-Tag zur Verlängerung von Trainer-Lizenzen genutzt. Aus diesem Grund gab es eine spezielle Einheit für Trainer. Hier haben wir über die Biomechanik im Karate diskutiert und die Bedeutung einer hohen Geschwindigkeit für Karatetechniken gesprochen.

Unser Referent, Herr Dr. Lars Draack hat weiterhin eine stilrichtungsübergreifende Prüferversammlung geleitet, in der verschiedene Fragen und Probleme bei der Durchführung von Kyu-Prüfungen besprochen worden sind, um ein noch höheres Prüfungsniveau zu erreichen.

Außerdem hat Herr Dr. Draack die Gelegenheit genutzt, die Termine für die Trainer-C-Breitensportausbildung zu besprechen. Hierzu gibt es in Kürze eine offizielle Ausschreibung auf unserer Internetseite. Parallel dazu ist organisiert worden, dass unsere Vereine diese per Post erhalten. 

Verbandsarbeit | Budomotion

Unser Präsident Herr Volkmar Ritter hat unter anderem folgende Themen behandelt und begleitet:

  • Verbandsarbeit
  • Budomotion

Im Bereich der Verbandsarbeit ist in dieser Runde die Veränderung der KDB-Satzung durch den Präsidenten erläutert worden. Gerade die Fragen der Abgrenzung gegen politischen Extremismus und Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen sollten in der Satzung eines modernen Sportfachverbandes verankert sein.

Im zweiten Teil diskutierten die Anwesenden der Runde Details des neuen DKV-Satzungsentwurfes. Hier wird es in den nächsten Wochen noch eine breite Verständigung geben. 

Interessant waren auch die Aussichten auf die neue EU Förderperiode und insbesondere die zukünftigen Förderaussichten für den Sport im Allgemeinen und für Brandenburger Vereine im Besonderen.

Bei der Budomotion haben sich einige Teilnehmer dieses Angebot genutzt. Hier erfolgte ein reger Gedankenaustausch. Aus praktischen Gründen wurde die Theorie vorgezogen und es gab erst einmal eine Einführung in die Geschichte und den Aufbau von Budomotion;
insbesondere die Rolle des Siegels: Sport pro Gesundheit wurde intensiv besprochen.

Im praktischen Teil wurden dann Elemente vom Janda-Test bis zum Wirbelsäulentraining mit Adaptionen aus dem Karatetraining ausprobiert.

Budomotion ist für Vereine eine ideale Ergänzung wenn sie auch erwachsene Zielgruppen ansprechen wollen und auch etwas für den Gesundheitssport leisten. Neben dem positiven Effekt der neuen Mitglieder können diese Angebote auch von den Krankenkassen bezahlt werden. Das Siegel Budomotion "lohnt" sich also in zweifacher Hinsicht.

In Hinblick auf wachsendes Interesse ist es zu empfehlen, das Thema "Budomotion" noch intensiver zu behandeln und dieses Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im gesamten Verband und den entsprechend zugeordneten Vereinen nachhaltig zu integrieren. Es würde mich außerordentlich freuen, dieses Thema auf der Verbandsinternetseite zu intensivieren und richte hierzu (m)einen Apell an alle Verantwortlichen und Interessierten, mich mit Informationsmaterial und/oder Links zu versorgen.

persönliches Fazit

Auf dieser gelungenen Veranstaltung habe ich wieder die Gelegenheit gehabt, mich mit einigen Referentenkollegen im Rahmen des erweiterten Präsidiums und weiteren Funktionären auszutauschen. Aus meiner Sicht ist es spürbar, dass der gesamte Verband zunehmend an Geschlossenheit gewinnt; die Zusammenarbeit macht immer mehr Spaß. 
Nochmals ist besonders hervorzuheben, mit wieviel Liebe dieser Tag organisiert worden ist; gleichzeitig danke ich herzlichst unseren beiden Fotografen (Kersten Holldorf | Nobunaga e.V. und Andy Laube (Sho Dan Sha Kai e.V) für Ihre tollen Ergebnisse. Sollten weitere höhere Auflösungen gewünscht sein, wendet euch einfach direkt an mich. Gern stelle ich hier den weiteren Kontakt her oder kümmere mich entsprechend. Auch hier stelle ich fest, dass die Zusammenarbeit zwischen Funktionären, Athleten, Vereinen und Eltern sehr harmonisch und vorbildlich ist. Vielen Dank für diesen angenehmen Tag, der durch ein nettes Beisammensein am Grill - organisiert von Andy Laube | Sho Dan Sha Kai e.V. organisiert worden ist.

Beste Grüße
Dirk Karohs