Brandenburg

Im neuen Jahr bietet der KDB wieder eine Ausbildung zum Trainer-C-Breitensport an.

Die Ausbildung umfasst sechs Wochenenden im Zeitraum

27.01.2018 bis 29.04.2018.

Bitte meldet euch möglichst zeitig an.

Meldeschluss ist der 06.01.2018.

Eure Lehrwarte

Manja Lenk | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lars Draack | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


KDB | aktiv

KDB | Termine

Samstag Januar 6 - ganztägig/OpenEnd
Meldeschluß: Trainer-C | Ausbildung
Sonntag Januar 7, 11:00 -
Kangeiko 2018
Familiy-Fitness Rathenow, Milower Landstraße 7. 14712 Rathenow
Samstag Januar 20 - ganztägig/OpenEnd
Austria ChampionsCup
Samstag Januar 27 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag Januar 27 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag Februar 3 - ganztägig/OpenEnd
Hamburg Open
Samstag Februar 3, 09:00 - 22:00 Uhr
Koshinkan Day Brandenburg-Berlin
Sportschule Lindow (Mark) , Granseer Straße 10, 16835 Lindow (Mark)
Samstag Februar 10 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag Februar 10 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag Februar 17 - ganztägig/OpenEnd
Berlin Open
Samstag Februar 17 - ganztägig/OpenEnd
LG G. Krüger
Bestensee
Samstag Februar 24 - ganztägig/OpenEnd
East Open
Halle
Samstag Februar 24 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag Februar 24 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag März 3 - ganztägig/OpenEnd
1. Rangliste 2018
Spremberg
Samstag März 3 - ganztägig/OpenEnd
13. Berliner SV-Tag
Samstag März 10 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag März 10 - ganztägig/OpenEnd
Trainer-C - Breitensport
Die Orte der Ausbildungswochenenden werden den angemeldeten Teilnehmern gesondert bekannt gegeben.
Samstag März 17 - ganztägig/OpenEnd
Zwönitztalpokal
Samstag März 24 - ganztägig/OpenEnd
Kadertraining Kata

save the date & more...

Die WM 2014 läuft…

In Bremen wird ein einmaliges Fest des Karatesports gefeiert. Über 100 Nationen, Gäste aus aller Welt, Medien in Hülle und Fülle und viele, viele deutsche Karatekas, die als Zuschauer den Wettkämpfen beiwohnen – das sind die Attribute die diese WM nur annähernd beschreiben.

Das eigentliche Herz dieser WM sind aber die freiwilligen Helfer, die als Turnierorganisation, als Logistik, als Security oder als Catering dafür sorgen, dass sich die Gäste aus aller Welt hier wohlfühlen und dass diese WM reibungslos läuft. Dazu ist viel Engagement erforderlich und dies wird freundlich und aktiv aufgebracht.

Von uns aus Brandenburg bringen sich hier Anke Hellmann und Constanze Ramberg mit ein. Anke ist der Dreh- und Angelpunkt wenn es darum geht, Gäste vom Flughafen abzuholen, einen Verletzten ins Krankenhaus zu transportieren oder eine Delegation von A nach B zu bringen. Obwohl es einen Schichtplan gibt, sind alle weit über die festgelegten Zeiten hinaus aktiv. Da kann es schon mal vorkommen, dass um 22:30 eine italienische Gruppe noch mit einem Abendessen versorgt werden muss und dass der Koch aus dem Cateringbereich (auch ein freiwilliger Helfer), der bereits seit 6:00 auf den Beinen und eigentlich auf dem nach Hause Weg ist, wieder umkehrt und dieses Essen noch zubereitet.

Dieses freiwillige Engagement ist es, was die WM trägt.

Dem DKV wurde mit der Wahl von Wolfgang Weigert in das Exekutivkomitee des WKF eine hohe Ehre zuteil, die Ausdruck für das gewachsene internationale Ansehen des DKV ist. Ich möchte auch von dieser Plattform aus, Wolfgang recht herzlich zu dieser Wahl gratulieren und ihm alle nötige Unterstützung zusichern.

Der Millenniumslehrgang und der anschließende Prüfungsmarathon waren ein voller Erfolg. Diese „Brücke zwischen Breiten- und Leistungssport" hat fast 1000 Trainierende und die über 80 Millenniumstrainer mehr als begeistert. Auch Sportler aus Brandenburg (z.B. vom SC Schöneiche) haben die Gelegenheit genutzt, bei den 80 Spitzentrainern der letzten 20 Jahre im deutschen Karatesport zu trainieren. Noch heute, 2 Tage nach dem Lehrgang, kommen immer wieder Teilnehmer und Trainer zu mir und bedanken sich für die Idee und die perfekte Organisation. Ja es gab schon hier und da Stimmen die das Wort „Millenniumslehrgang" nicht ganz so ernst sehen wollen und über eine Wiederholung in 2 oder 3 Jahren nachdenken. Die Medien sind voll vom Lob für den Lehrgang und die Anzahl von über 280 erfolgreichen Prüfungen allein am 4.11.2014 spricht dafür, dass man über eine Zukunft für eine solche Veranstaltung im DKV nachdenken sollte.

Die ersten Brandenburger Karatekas sind als Zuschauer eingetroffen. Das hohe Niveau der Kämpfe beeindruckt alle und es wird mit der deutschen Mannschaft mitgefiebert. Bis zum Wochenende kommen noch all die ausgezeichneten Brandenburger, denen wir eine Karte zur WM übereicht haben und die, die sich selbst darum bemüht haben. Zu den Finals wird also ein kraftvoller Block an Brandenburger Karatekas die deutschen Finalisten anfeuern. Jetzt beiß es Daumendrücken, das unsere Nationalmannschaft in vielen Kategorien ins Finale kommt.

Wer sich live und in guter Qualität über die WM informieren will, der nutze den Live Blog der WM den wir mit unserer Homepage verlinkt haben.

Zum Schluss: Warum gibt es bei unseren Berichten immer nur Bilder aus Büros oder nur von uns?? Ganz einfach, in der ÖVB Arena ist Film- und Fotoverbot und gerade wir vom Org-Team müssen uns daran halten. Deshalb hier wieder, Anke und mich mit einem herzlichen Gruss nach Brandenburg.

Volkmar Ritter
Präsident des KDB e.V.