Brandenburg

Sichtungstraining am 08.12.2018 am Landesleistungsstützpunkt Cottbus

Am 08.12.2018 findet ein Talente-Sichtungstraining gemeinsam mit dem Landeskader Kata am Landesleistungsstützpunkt Cottbus statt.

Ort: Erich-Weinert-Straße, 03046 Cottbus
(Zwischenbau zwischen den Wohnheimen)
Zeit: 08.12.2018, 11:30 – 14:30 Uhr

Es werden athletische und koordinative Fähigkeiten, sowie karatespezifische Grundlagen geprüft. Die Kata-Kenntnisse sollen ab dem Schülerbereich über die Heian Katas hinausgehen.

Bei Interesse oder Fragen schickt bitte eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Bitte sendet in dieser E-Mail den Namen, Geburtsjahrgang, Heimatverein und wenn vorhanden sportliche Erfolge des Athleten.

Sportliche Grüße und bis zum 08.12.

Sarah Kruber
Landesnachwuchstrainerin Kata
im Karate Dachverband Brandenburg e.V.

KDB | aktiv

KDB | Termine

Samstag November 24 - ganztägig/OpenEnd
3. Ranglistenturnier in Hoppegarten
Peter Joseph Lenné Schule, von-Canstein-Str. 2, 15366 Hoppegarten
Samstag November 24, 11:00 - 15:00 Uhr
DAN-Shakai auf Bundesebene
Sporthalle der Grundschule im Bornstedter Feld, Jakob-von-Gundling Straße 25, 14469 Potsdam
Samstag Dezember 1 - ganztägig/OpenEnd
KDB | Verbandstag
Brandenburg/Havel
Sonntag Dezember 2, 10:00 - 14:00 Uhr
Kadertraining | Kata | Jahresabschlusstraining
"Großes Dojo", Landesstützpunkt Hoppegarten, Lindenallee 51, 15366 Hoppegarten.
Samstag Dezember 8, 11:30 - 14:30 Uhr
Kata - Sichtungstraining
Erich-Weinert-Straße, 03046 Cottbus
Samstag Dezember 15, 12:00 - 15:00 Uhr
Kadertraining | Kata
"Großes Dojo", Landesstützpunkt Hoppegarten, Lindenallee 47, 15366 Hoppegarten.

save the date & more...

1. Schulsportmeisterschaften im Land Brandenburg

siegerbild_schul_lm_07.jpg

Seit über 5 Jahren ist nun das Thema Karate im Schulsport auch in unserem Landesverband aktuell. Neben der Ausbildung von lizenzierten Trainern „Sound Karate im Schulsport“ und der aktiven Verbreitung des Themas durch das KDB Präsidium, allen voran der leider verstorbene Jürgen Hellmann,  haben sich einige Vereine aktiv in die Schularbeit gestürzt.

Positive Beispiele sind die Aktivitäten der ESV Lok Potsdam, die Soundkarate Arbeit direkt im Unterricht durch Bernd Wawrzyniak  und  der Bewegungs-Hort in Herzberg/Elster.  Bernd ist übrigens der einzige Lehrer im KDB, der direkt an der Schule im Unterricht Soundkarate umsetzen kann.  Hier brauchen wir noch eine wesentliche breitere Basis.

Bereits vor einem Jahr haben wir an Kara Games für Schulklassen in Berlin teilgenommen. Unter der Leitung von Wilson Sturm, dem Berliner Schulsportreferenten fand eine sehr gute und beeindruckende Veranstaltung statt.

Von der Entwicklung in Berlin und Brandenburg inspiriert und unter aktiver Zustimmung des Präsidiums des KDB, wurde nun am 24.11.07 in Herzberg/Elster die erste Schulsportmeisterschaft im Sound Karate durchgeführt.
Besonders aktiv bei der Vorbereitung war der Bewegungs-Hort „Fit for Fun“ aus Herzberg/Elster. Durch die beiden ausgebildeten Trainer im Soundkarate Schulsport, Heike Becker und Kathrin Gleinig wurde eine der besten Hallen der Stadt Herzberg/Elster besorgt und ein äußerst perfekter Ablauf organisiert.  Schon an dieser Stelle ein herzlicher Dank für die liebevolle Versorgung durch die beteiligten Eltern aus Herzberg/Elster.

Im Vorfeld gab es ein breites Interesse am Wettkampf. Sogar Berliner Mannschaften wollten sich anmelden.  Wie aber so oft, am Tag der Meldungen   blieben nur 3 Vereine/Schulen übrig. Krankheiten, Überangebote und Missverständnisse führten zu einer starken Diskrepanz zwischen Interesse und konkreter Anmeldung.

Das tat aber dem Wettkampf keinen Abbruch. Der Bürgermeister der Stadt Herzberg/Elster ließ es sich nicht nehmen, die Eröffnung durchzuführen und die Kinder waren mit Feuereifer dabei. In den Disziplinen Parcours, Kumite am Ball, 4-er Techniken Einzeln und 4-er Techniken Team wurde in 4 Altersklassen gekämpft. Dabei konnte man eine erstaunliche Entwicklung der Kinder konstatieren. Der Bewegungs-Hort in Herzberg/Elster ist vor ca. einem Jahr mit der Sound Karate Konzeption gestartet und kann bereits jetzt auf eine Reihe richtiger Talente verweisen. Die wesentlich geübteren Sportler aus Bestensee und Eberswalde hatten es nicht leicht und konnten sich auch nicht überall durchsetzen. Vielleicht kann dieses eindeutige Zeichen für die Effizienz der  Arbeit mit Sound Karate in Kinderbereich von anderen Vereinen im Landesverband aufgenommen werden.

Hocherfreut nahmen die Teilnehmer die selbst gestalteten Medaillen und Urkunden in Empfang. Jeder bekam darüber hinaus auch eine Teilnahmeurkunde, so dass kein Starter leer ausging.
Ein großes Dankeschön an die Ausrichter, die einen würdigen Rahmen und perfekte Bedingungen organisiert hatten.

Der Tag in Herzberg/Elster hat mich als Schulsportreferenten darin bestärkt, im nächsten Jahr wieder eine solche Meisterschaft auf den Weg zu bringen. Hoffentlich finden sich dann mehr Starter und ein ebenso perfekter Ausrichter.