Es darf wieder live trainiert werden!

 

Hier findet ihr die aktuelle Umgangsverordnung. Im §16 Sport sind die derzeitigen Möglichkeiten für den Sportbetrieb aufgezeigt.

 

Das Onlinetraining beim Karatedachverband Brandenburg e.V. ist eingestellt!

Hier klicken für die Newsletter-Abbestellung.

 

Am 01.12.2018 fuhren 3 begeisterte Karatekas aus Südbrandenburger Vereinen zur Dan-Prüfung nach Erfurt/Thüringen. Dort stellten sie sich zur Prüfung, jeweils zum 1. Dan, unter der Leitung von Andreas Kolleck (USV Erfurt) und Thomas Holm (HSV Cottbus).


Vom HSV Cottbus trat Christin Martinek an. Aus Senftenberg kamen Martin Jagielski und Willi Schrade vom Shotokan Karate Dojo Senftenberg. Alle drei Karatekas hatten sich intensiv in Cottbus und Senftenberg im Training vorbereitet, zusammen trainiert und geübt. Am Samstagabend konnten sie dann endlich ihre lang trainierten Kata und Techniken mit Partnerübungen vorzeigen. Zusammen 10 weiteren Karatekas (bis 4. Dan) aus Thüringen wurden sie geprüft und konnten am Ende stolz ihre Urkunden in Empfang nehmen. Christin und Willi zeigten als Tokui-Kata Empi und Martin Kankudai. Alle drei  lieferten eine tolle Leistung ab und können stolz darauf sein.

Die Prüfer Kolleck und Holm haben mit vielen Fragen, Anregungen und Hinweisen alle 13 Prüflinge in ca. 3 Stunden sehr intensiv geprüft, um jeden bewusst zu machen, das Danträger auch Verantwortung in unserer Sportart übernehmen und es nichts zu verschenken gibt. Am Ende waren alle 13 Prüflinge sichtlich erleichtert, aber auch zufrieden über jede Menge Feedback der Prüfer und das absolute Abfordern der maximalen Leistungsmöglichkeiten eines jeden Einzelnen. 

Ich gratuliere unseren 3 neuen Danträger/-innen auch im Namen meines Kollegen Andreas Kolleck aus Erfurt und wünsche Euch weiterhin jede Menge Freude mit Karate.

Thomas Holm
HSV Cottbus e.V.

(leider waren Martin und Willi schon aus dem Dojo zum Zeitpunkt der Einzelaufnahme)
(Bild v.l.n.r. Thomas Holm, Christin Martinek)