Es darf wieder live trainiert werden!

 

Hier findet ihr die aktuelle Umgangsverordnung. Im §16 Sport sind die derzeitigen Möglichkeiten für den Sportbetrieb aufgezeigt.

 

Das Onlinetraining beim Karatedachverband Brandenburg e.V. ist eingestellt!

Hier klicken für die Newsletter-Abbestellung.

 

Wichtiger Hinweis: Wegen Urlaub ist die KDB-Geschäftsstelle vom 3. Juli bis 21. Juli 2021 nicht besetzt.

Der KDB-Tag fand am 5. September nun zum fünften Mal in Folge in Bestensee statt. Die Veranstaltung stand – wie könnte es anders sein – in diesem Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Das bedeutet, dass ein mit der Gemeinde Bestensee vereinbartes Hygiene-Konzept einzuhalten und etwas weniger Teilnehmer zu verzeichnen waren als in den vorangegangenen Jahren. Immerhin waren es am Ende dann doch über 120 Karateinteressierte aus allen Teilen Brandenburgs, die in Bestensee zusammengekommen waren.

Die Landestrainer gaben mehrere Einheiten Wettkampf-Training, die an diesem Tag für alle Interessierte geöffnet waren. Jeder der wollte, hatte da Gelegenheit auch einmal am Training auf Kader-Niveau teilzunehmen. Christian Karohs führte das Kata-Kader und Marvin Mauer wurde von Bodo Pippel im Kumite-Kader unterstützt. Als erste Einheit des Tages hatte Christian allerdings den Reigen mit einer Kata-Einheit für alle Jahrgänge U 14 durchgeführt.
Axel Böger und Mandy Napierai frischten alle Jahrgänge U14 mit einer zünftigen Kihon-Einheit auf und Gert Krüger nahm sich der Kinder gleich zur Eröffnung in einem Spezial an. Dan-Anwärter und Kampfrichterinteressierte wurden von Olav Büttner im KaRi-Lehrgang versammelt, während Lars Draack nachmittags sich um die Trainerfortbildung kümmerte.


Für Neugierige hielten Gert Krüger und Nicole Springer mit Thomas Züllich „Die andere Kata“ bereit. Das Highlight zum Abschluss bildete, wie so oft in den vergangenen Jahren, die von Mathias Gäbel durchgeführte Einheit „Bokken“, das Training mit dem japanischen Holzschwert.


Zu Beginn der Mittagspause begrüßte der Bestenseer Bürgermeister, Klaus-Dieter Quasdorf, die versammelten Athleten und den KDB und gratulierte dem SC Karate Bestensee zum 30jährigen Gründungsjubiläum. Manja Lenk und Bodo Pippel gratulierten im Namen des Landesverbandes und überreichten eine „Ehrenplakette in Silber mit Gold“ – wie es in der Urkunde heißt – des Bundesverbandes DKV für die von so vielen engagierten Mitgliedern im Verein geleistete Vereinsarbeit.


Angesichts der guten, von ihr geleisteten Arbeit als Landestrainerin würdigte Manja Lenk im Namen des KDB Nicole Springer, die im August das Kata-Kader an Christian Karohs übergeben hat.


Den durch die Corona-Pandemie notwendig gewordenen Einschränkungen zum Trotz wurde auch der diesjährige KDB-Tag ein Erfolg. Die Teilnehmer freuten sich über die Möglichkeit, sich in den Pausen und nach dem offiziellen Ende entspannt auszutauschen und den Tag mit dem Genuss der Kleinigkeiten des Bestenseer Imbiss bei guter Laune ausklingen zu lassen.

 

2020-09-05-6480_DxO
2020-09-05-6508_DxO
20200905_095208_HDR
20200905_102544_HDR
1/4 
start stop bwd fwd

 

Artikel als PDF zum herunterladen.