Es darf wieder live trainiert werden!

 

Hier findet ihr die aktuelle Umgangsverordnung. Im §16 Sport sind die derzeitigen Möglichkeiten für den Sportbetrieb aufgezeigt.

 

Das Onlinetraining beim Karatedachverband Brandenburg e.V. ist eingestellt!

Hier klicken für die Newsletter-Abbestellung.

 

Beitragsseiten

Seishan

(Funakoshi: Hangetsu)

Der Name bedeutet "13 Hände" oder später "Halbmond". 
Die Kata stammt aus Naha-te und dem Shorei; als Schöpfer wird 
Meister Matzumura (Meister Azatos) genannt. Sie ist eine sehr wichtige Atmungskata.


Wanshu
(Funakoshi: Enpi)

Der Name bedeutet "Flug der Schwalbe". Der Schöpfer der Kata war Meister Wanshu. 
Diese Kata stammt aus der Region Toman und gehört zum Shorin.


Bassai
(Okinawa: Oyadomari Passai)

Der Name bedeutet "Sturm auf die Festung" oder "Die Mauern zerstören". 
Der Schöpfer war Meister Itosu oder eine Gruppe um Oyadomari. 
Die Kata gehören zum Shorin.
Es existieren viele Variationen in verschiedenen Ryu.


Jitte

 

Der Name bedeutet "Tempelhand" und in Japan "10 Hände". Die Kata stammt aus der Toman Region und der Shorei-Schule. Schöpfer war Meister Gusukuma (Meister Azatos). Die Kata beinhaltet Abwehrtechniken gegen Bo und ist für Fortgeschrittene.



Jihon
(Früher: Jion-Ji)

  Der Name meint "Tempelklang" oder "Liebe und Güte". Die Kata stammt aus dem Jion-Tempel in China und der Shorei-Schule und wurde von der Toman Region aus verbreitet. Diese typische Shotokan Kata hat Meister Gusukuma (MeisterAzatos) als Schöpfer.



Niseishi
(Funakoshi: Nijushiho)

24 Schritte bedeutet der Name. Sie entstammt der Niigaki-Schule und 
der Schöpfer war wahrscheinlich Meister Aragaki-Mabuni.



Rohei

Der Name bedeutet "Version eines weißen Reihers" oder "Heller Spiegel". 
Der Schöpfer war Meister Funakoshi. Sie beinhaltet eine Abwehr gegen Bo. 
Die Kata besteht aus 34 Bewegungen, 
ist für Fortgeschrittene und von durchschnittliche Schwierigkeit.
Dauer ca. 75 Sekunden.